Home

Werner Niederer (*1947)

«Am 1. Mai 1997 wurde die Stiftung «Zukunft für Schweizer Fahrende» errichtet. Im paritätisch zusammengesetzten Stiftungsrat entwickelte sich eine tragfähige und konstruktive Zusammenarbeit zwischen Fahrenden und Sesshaften. Die Bewahrung der Kultur der Fahrenden setzt eine ausreichende Anzahl Stand- und Durchgangsplätze voraus. Ich appelliere an den Bund, die Kantone vermehrt und aktiv bei der Schaffung von Plätzen zu unterstützen. Dadurch fördert er das einvernehmliche Zusammenleben von Sesshaften und Fahrenden und hilft, bestehende Vorurteile abzubauen.»

Werner Niederer, *1947, alt Regierungsrat, Präsident der Stiftung «Zukunft für Schweizer Fahrende» 1997–2011

«Unerhört jenisch / Yéniche Sounds» läuft in Openair-Kinos

Im Juli und August wird der Film von Karoline Arn und Martina Rieder in verschiedenen Openair-Kinos in der ganzen Schweiz gezeigt.

Die Ruhe vor dem Sturm?

Am Montag ist in Wileroltigen alles ruhig geblieben. Weder Gegner noch Befürworter eines Transitplatzes für Fahrende tauchten an dem Abend des ursprünglich geplanten Infoanlasses auf.

«Gar kein Platz ist die richtige Lösung»

Wileroltigen will keinen Transitplatz für Fahrende. Dem Dorf deshalb Rassismus vorzuwerfen, sei nicht fair, sagt Grossrat Daniel Schwaar. Er unterstreicht aber die Abwehrhaltung.

Razzismo in crescita, preoccupazione tra Jenisch e Sinti

La Radgenossenschaft der Landstrasse ha denunciato le generalizzazioni e ribadito la richiesta di aree di sosta per i nomadi.

Weitere News und Veranstaltungen

News abonnieren

Wollen Sie die News als wöchentliche Zusammen­fassung per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie sich hier ein!

© 2012 Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende // Impressum