Fahrende

Stiftung Zukunft für Schweizer Fahrende

Wurde 1995 vom Bund gegründet und hat den Auftrag, die Lebensbedingungen der Fahrenden in der Schweiz zu sichern und zu verbessern, und zu diesem Zweck die Zusammenarbeit zwischen Bund, Kantonen und Gemeinden zu fördern. Zudem soll sie dazu beitragen, dass die auch in der Schweiz während langer Zeit diskriminierte und verfolgte Minderheit ihr kulturelles Selbstverständnis wahren kann.

weiterlesen

Presseschau

Alle anzeigen
08. Juni 2021

Um das Leben der nationalen Minderheiten zu erleichtern, wäre ein dauerhafter Platz für zehn Gespanne ideal

Die Stiftung Zukunft Schweizer Fahrende zeigt dem Brugger Stadtrat in einem Brief, wie ein neuer Standplatz zu einer Win-win-Situation für alle Beteiligten führen könnte. Der Stadtrat will dazu nicht nur den Jenischen und Sinti, sondern auch dem Einwohnerrat noch antworten.

weiterlesen
05. Juni 2021

Die Fahrenden halten sich an das Ultimatum

Wie vereinbart verliessen die Fahrenden am Freitagabend den Parkplatz im Belpmoos im. Die Berner Gemeinde Belp stellte keine Probleme fest, der Gemeindepräsident lobte die Zusammenarbeit.

weiterlesen
28. Mai 2021

Ultimatum an Fahrende in Belp verlängert

Eine Gruppe von fahrenden Roma aus Frankreich darf länger als geplant in Belp bleiben. Dies unter anderem weil im Kanton Bern die Transitplätze fehlen.

weiterlesen
28. Mai 2021

Gens du voyage étrangers: A la recherche d'une solution nationale

Les gens du voyage peinent à trouver leurs places dans l'Arc jurassien. Une étude est en cours au niveau fédéral pourtrouver une solution RTS Info.